Heimnimbus bleibt bestehen

Veröffentlich von Timo Wohlers am 15. Oktober 2017 unter 1. Herren | Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert

Blaues Wunder – SV Gehrden 3:0

Bei spätsommerlichen Temperaturen begrüßten die Wunderbaren an diesem Samstag den Gast aus Gehrden am Bischofsholer Damm. Nach dem Überraschungserfolg aus der Vorwoche, als man mit Döhren einen der Meisterschaftsfavoriten bezwingen konnte, ging die Truppe vom Trainerteam Wohlatz/Zimmeck auch in diese Partie mit dem entsprechenden Selbstbewusstsein. Zudem ging es ja auch darum zu Hause die weiße Weste zu bewahren und den fünften Heimerfolg in Serie einzufahren. Das Wunder startete dann auch schwungvoll und kriegte schnell Zugriff auf die Partie. Es dauerte bis zu 17. Minute ehe sich dies auch im Ergebnis widerspiegelte. Eine schöne Kombination über die Außenbahn landete bei Alex de Andrade, der das Spielgerät am Gegenspieler vorbeilegte und rustikal gefällt wurde. Den fälligen Elfmeter versenkte Felix Sanchez-Ahufinger sicher im Kreuzeck. In der Folge entwickelte sich ein ziemliches hektisches Spiel mit vielen langen Bällen und wenig Spielfluss. Eine höhere Druckphase der Gäste ab Minute 35 überstand man dann auch ohne Gegentreffer und so ging es mit der Führung zum Pausentee.

Stark in Form...Alex de Andrade mit einem Tor und einer Vorlage

Stark in Form…Alex de Andrade mit einem Tor und einer Vorlage

Durchgang zwei war erst einige Minuten alt, als es zu einem Missverständnis zwischen dem Innenverteidiger und dem Torwart der Gehrdener kam und Strafraumfuchs de Andrade den Ball erobern konnte und ins leere Tor einschob. Der 2-Tore Vorsprung zog beim Gast dann schon ein wenig den Stecker und das Wunder setzte vermehrt auf Kontrolle und Konter. Endgültig sicherte dann Patrik Rieckmann den Erfolg, als er ein tolles Zusammenspiel zwischen Sanchez-Ahufinger und Robin Baxmann veredelte. Mit Abpfiff waren somit alle Ziele für diesen Spieltag erreicht und es konnte mit Euphorie in den Abend gehen, denn es stand das legendäre jährliche Schlag-das-Wunder Mannschaftsabend-Event an und das macht mit drei Punkten einfach mehr Spaß.

 

 

Aufstellung:

Grohmann – Züchner, Wagner, Wohlers, Baxmann – Fennel (Miller), Mutz (Berk), Heider, Hasenpatt – Sanchez-Ahufinger – de Andrade (Rieckmann)

Kommentare sind deaktiviert.

nmd runnner nmd runnner black nmd runnner white nmd runnner grey nmd runnner gs ultra boost ultra boost black ultra boost white ultra boost grey ultra boost gs ultra boost uncaged ultra boost uncaged black ultra boost uncaged white ultra boost uncaged grey ultra boost uncaged gs yeezy boost 350 yeezy boost 350 black yeezy boost 350 white yeezy boost 350 grey yeezy boost 350 gs yeezy boost 350 v2 yeezy boost 350 v2 black yeezy boost 350 v2 white yeezy boost 350 v2 grey yeezy boost 350 v2 gs yeezy boost 750 yeezy boost 750 black yeezy boost 750 white yeezy boost 750 grey yeezy boost 750 gs