Kurz davor

Veröffentlich von Timo Wohlers am 20. Mai 2017 unter 1. Herren | Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert

Blaues Wunder – VFL Eintracht 3:2

Vorletzter Spieltag der Kreisliga Hannover und das Wunder lud zum Südstadtderby. Coach Wohlatz schwor seine Mannen darauf ein, dass die Gelegenheit heute unglaublich groß war das Tor zur Bezirksliga ein gutes Stück aufzustoßen. Mit dem VFL wartet allerdings ein Gegner, der wohl kaum freiwillig die drei Punkte am Altenbekener Damm lassen würde. Somit erwartete man ein intensives Spiel und sollte damit Recht behalten. Die Wunderbaren kamen recht zäh in die Partie hinein und so entwickelte sich ein Spiel, das sehr umkämpft war und zunächst von der Defensive geprägt wurde. In der 20. Minute kam es dann zum Schockmoment. Der Gästestürmer nahm einen Ball mit der Hand mit und vollstreckte dann etwas glücklich per Ping-Pong Aktion zum 0:1 aus Wundersicht. Umso wichtiger war es, dass die Blauen sich nicht hängen ließen und nun das Spiel an sich rissen. Und so dauerte es ledliglich 10 Minuten ehe Felix Sanchez-Ahufinger eine starke Vorlage von Neuzugang Alex de Andrade im Kasten unterbrachte. Mit dem Remis ging es dann auch in die Halbzeit.

Torschützen unter sich...Felix Sanchez-Ahufinger und Robin Baxmann

Torschützen unter sich…Felix Sanchez-Ahufinger und Robin Baxmann

Aus selbiger kam das Wunder dann auch wach zurück und dominierte Spiel und Gegner immer deutlicher. In diese starke Phase fiel dann auch der Führungstreffern. Eine Ecke wurde verlängert und am langen Pfosten war es Robin Baxmann, der das Spielgerät über die Linie drückte. Die Euphorie dieses wichtigen Moments führten die Blauen fort und konnten durch Marius Fennel auch noch auf 3:1 erhöhen. Dann verlor man allerdings stetig den Zugriff aufs Spiel und Eintracht wollte es noch einmal wissen. Eine geklärte Torchance fand im Rückraum einen Gästespieler, der zum Anschluss traf. Die letzten Minuten war dann das große Zittern angesagt aber man schaffte es die Führung über die Zeit zu bringen und ist dem Ziel Aufstieg wieder einen Schritt näher gekommen. Nun heißt es noch einmal alles abrufen und am letzten Spieltag abliefern! Come on you Boys in blue! Besonderer Dank an dieser Stelle noch einmal auch an die tolle Kulisse aus Wunder-Jugend, Wunder-Damen und vielen aktuellen und ehemligen Mitspielern und Freunden! Ihr seid der blaue Wahnsinn!

Aufstellung:

Grohmann – Bettels, Rehbock, Baxmann, Züchner – Fennel (Pilatti), Mutz, Heider, Mikolaczick (Hasenpatt) – Sanchez-Ahufinger – de Andrade (Berk)

Kommentare sind deaktiviert.

nmd runnner nmd runnner black nmd runnner white nmd runnner grey nmd runnner gs ultra boost ultra boost black ultra boost white ultra boost grey ultra boost gs ultra boost uncaged ultra boost uncaged black ultra boost uncaged white ultra boost uncaged grey ultra boost uncaged gs yeezy boost 350 yeezy boost 350 black yeezy boost 350 white yeezy boost 350 grey yeezy boost 350 gs yeezy boost 350 v2 yeezy boost 350 v2 black yeezy boost 350 v2 white yeezy boost 350 v2 grey yeezy boost 350 v2 gs yeezy boost 750 yeezy boost 750 black yeezy boost 750 white yeezy boost 750 grey yeezy boost 750 gs