Willkommen im Bezirk

Veröffentlich von Timo Wohlers am 3. August 2017 unter 1. Herren | Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert

Niedersachsen Döhren – SG Blaues Wunder 4:1

Zum Auftakt nach einer kräftezehrenden Vorbereitung ging es am gestrigen Mittwoch endlich los. Mit der Pokalpartie gegen den Nachbarn aus Döhren startete das Team um Trainerduo Wohlatz und Zimmeck in den Pflichtspielbetrieb. Man durfte gespannt sein, wie sich die Wunderbaren gegen ein Topteam aus dem Bezirk schlagen würden und wie weit die Mannschaft bereits in ihrer Entwicklung ist. Die ersten gut 15 Minuten sah das dann auch schon sehr vernünftig aus. Döhren mit viel Ballbesitz und dem Ziel früh Druck auf die Blauen auszuüben. Somit verlegte man sich zunächst auf hohe Kompaktheit und den Versuch schnelle Konter zu fahren. In Minute 9 war es dann ein leichter Querschläger, der irgendwie bei Routinier Alex de Andrade landete, der sicher zur Wunder-Führung vollstreckte. In der Folge wurde Döhren allerdings deutlich stärker und schaffte es immer wieder mit klugen Bällen hinter die letzte Reihe der Blauen zu kommen. Die Belohnung für das Heimteam folgte mit zwei Treffern vor der Halbzeit und der damit verbundenen Führung. Coach Wohlatz machte seiner Truppe in der Kabine jedoch weiter Mut und Hoffnung, dass ein weiterer Treffer das Spiel wieder komplett offen gestalten würde.

Torschütze zum 1:0...Alex de Andrade

Torschütze zum 1:0…Alex de Andrade

Durchgang zwei verlief dann zu Beginn wieder sehr ordentlich. Man schaffte es für mehr Kompaktheit zu sorgen und konnte den ein oder anderen Konter fahren, der jedoch ungenutzt blieb. Ärgerlich war dann eine Situation, in der auf Abseits entschieden wurde und die zum vermeintlichen Ausgleich geführt hätte. Eine zumindestens umstrittene Entscheidung. Quasi im Gegenzug kassierte man dann das 1:3 aus Wundersicht und fing sich kurz vor Ende noch das 1:4.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass die Einstellung und der Wille absolut da waren. Jedoch musste man spielerisch und taktisch etwas Lehrgeld zahlen und am Ende anerkennen, dass man gegen eine starke Döhrener Mannschaft verloren hat. Es bleibt somit dabei, dass man konzentriert weiter arbeiten muss, um pünktlich zum Saisonstart abliefern zu können und das große Abenteuer Bezirksliga erfolgreich bestreiten kann.

Aufstellung:

Grohmann – Züchner, Wohlers, Baxmann, Bettels – Asikoglu (Rovcanin), Mutz, Wagner, Kempa (Mikolaczick) – de Andrade – Miller (Norrenbrock)

Kommentare sind deaktiviert.

nmd runnner nmd runnner black nmd runnner white nmd runnner grey nmd runnner gs ultra boost ultra boost black ultra boost white ultra boost grey ultra boost gs ultra boost uncaged ultra boost uncaged black ultra boost uncaged white ultra boost uncaged grey ultra boost uncaged gs yeezy boost 350 yeezy boost 350 black yeezy boost 350 white yeezy boost 350 grey yeezy boost 350 gs yeezy boost 350 v2 yeezy boost 350 v2 black yeezy boost 350 v2 white yeezy boost 350 v2 grey yeezy boost 350 v2 gs yeezy boost 750 yeezy boost 750 black yeezy boost 750 white yeezy boost 750 grey yeezy boost 750 gs