Gelungener Auftakt in neue Saison

Veröffentlich von Miri am 10. August 2015 unter 2. Herren | Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert

SG Blaues Wunder II – SKV Vahdet 4:0 (0:0)

Zum ersten Spiel der neuen 1. Kreisklasse-Saison empfing die Reserve vom Wunder den SKV Vahdet, der nur aufgrund des Rückzugs von SV Eintracht Hannover II die Liga halten konnte. Nach intensiver Vorbereitung mit einigen Testspielen war man gespannt, wie die Mannschaft die taktischen Vorgaben von Spielertrainer Derya unter Wettkampfbedingungen umsetzen würde.

Das Wunder begann auch von Beginn an spielbestimmend und ließ den Ball gut in den eigenen Reihen zirkulieren jedoch ohne große Torgefahr auszustrahlen. Die erste gute Chance hatte Wert in der 10. Spielminute nachdem er sich den Ball zurechtgelegt hatte und diesen aus 20 Metern an die Latte knallte. Kurz darauf wurde auf der Gegenseite ein Vahdet-Spieler in den Strafraum geschickt und vom Wundertorwart Bahlmann, der versuchte den steilen Ball abzufangen, am Bein berührt, woraufhin der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigte (11. Minute). Diese Entscheidung war vertretbar. Den Strafstoß jagte der Vahdet-Schütze allerdings über das Tor, so dass es beim 0:0 blieb. Das Wunder zeigte sich keineswegs geschockt, sondern spielte weiter seinen Schuh runter und kam durch Rode, Wert und Hornung zu weiteren Chancen, die aber ungenutzt blieben (18./27./34. Minute). Im Gegensatz dazu wirkte Vahdet sehr harmlos und der Elfmeter war die einzig nennenswerte Chance der Gäste in der ersten Habzeit. Da das Wunder zwar klar spielbestimmend aber im letzten Spielfelddrittel ebenfalls zu ideenlos agierte, ging es mit dem torlosen Remis in die Halbzeit.

Doppeltorschütze Lino Ruhe

Doppeltorschütze Lino Ruhe

Zur zweiten Halbzeit musste Hornung verletzungsbedingt raus und für ihn kam Andre. Gleich zu Beginn belohnte sich das Wunder für die starke erste Halbzeit mit einem Tor. Ruhe legte sich den Ball an der Strafraumgrenze zurecht und schoss mit links zur 1:0 Führung ein (50. Minute). 16 Minuten später konnte das Wunder die Führung ausbauen, nachdem der Vahdet-Torwart in ähnlicher Weise wie zuvor Bahlmann in der ersten Halbzeit dieses Mal Wunderstürmer Wert von den Beinen holte und der Schiedsrichter auch hier auf Strafstoß entschied. Den Elfmeter verwandelte Ruhe, der damit einen Doppelpack schnürte (66. Minute). Nur 4 Minuten später schraubte das Wunder das Ergebnis auf 3:0 hoch, nachdem Schulz von links flankte und Gennat am langen Pfosten einnickte (70. Minute). Wiederum 5 Minuten später belohnte sich das Wunder für eine couragierte Leistung mit dem 4:0. Werte setzte sich stark gegen zwei Gegner durch und schloss mit einem Linksschuss ab (75. Minute). Vahdet hingegen zeigte sich auch in der zweiten Halbzeit gerade im Spiel nach vorne zu harmlos, um dem Wunder ernsthaft gefährlich zu werden. Unrühmlicher Schlusspunkt in einer sonst fairen Partie war ein Würgegriff eines Vahdetspielers nach einem Disput mit Frick, wofür der Spieler zurecht die rote Karte sah (80. Minute). Das Wunder hatte zwar noch ein paar Möglichkeiten, jedoch fehlte beim Abschluss entweder die Kraft oder die Übersicht, so dass es beim hochverdienten 4:0 blieb.

Bevor das Wunder am nächsten Wochenende beim SF Anderten II gastiert, empfängt die Reserve bereits am Mittwochabend die Borussia aus Hannover im Kreispokal. Bei gleicher Leistung wie am heutigen Tag kann man sich auf einen guten Pokalfight freuen. (Bericht von P. Palenzatis)

Aufstellung:

Bahlmann – Schulz, Sohnsmeyer (c), Bauch – Ruhe, Derya, Frick, Gennat (76. El Nemer) – Hornung (46. Andre) – Wert, Rode (76. Voigt)

Kommentare sind deaktiviert.

nmd runnner nmd runnner black nmd runnner white nmd runnner grey nmd runnner gs ultra boost ultra boost black ultra boost white ultra boost grey ultra boost gs ultra boost uncaged ultra boost uncaged black ultra boost uncaged white ultra boost uncaged grey ultra boost uncaged gs yeezy boost 350 yeezy boost 350 black yeezy boost 350 white yeezy boost 350 grey yeezy boost 350 gs yeezy boost 350 v2 yeezy boost 350 v2 black yeezy boost 350 v2 white yeezy boost 350 v2 grey yeezy boost 350 v2 gs yeezy boost 750 yeezy boost 750 black yeezy boost 750 white yeezy boost 750 grey yeezy boost 750 gs