Winnin‘ in the Rain

Veröffentlich von Miri am 29. März 2015 unter 2. Herren | Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert

Bericht: Michael Gennat

Blaues Wunder II – SF Anderten II 3:1

Bei bestem Matze-Grotelüschen-Wetter wollte die Wunderzwote nach dem zu passiven Auftritt gegen Linden mit einem dritten Sieg im vierten Spiel ihren guten Start in die Rückrunde bestätigen. Der Ausfall einiger Stammspieler und die Zeitumstellung brachte ein paar Neuerungen in der Startelf und ein paar Kisten auf der Bierliste mit sich. Nach dem Pflichtspieldebut letzte Woche machte Siewert Andrè sein erstes Spiel von Beginn an und neben Niels Bohn kam auch eben genannter Matze Grotelüschen nach 20monatiger Verletzungspause zu seinem Comeback.

Nach ausgeglichener Anfangsviertelstunde übernahm das Wunder das Kommando. Wreden wurde über links geschickt, seine Flanke bugsierte Gennat an den Pfosten. Kurz darauf spielte Wreden einen schönen Vertikalpass in die Sturmspitze, Ball und André liefen am herausstürmenden Torwart vorbei und Siewert André nutzte die Gelegenheit zu seinem ersten Wundertor einzuschieben. Drei Minuten später bediente Bohn Gennat am Strafraum, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und ins kurze Eck einnetzte. Mit dieser beruhigenden Führung im Rücken zogen sich die Wunderbaren und überließen leider Anderten das Spiel. Deren Bemühungen endeten aber an der Abwehrreihe oder in den Armen vom sicheren Keeper Rathmann. Das Wunder verlegte sich aufs Konter was zu zwei dicken Chancen für Hornung resultierte. Nach Pass auf André wehrte der gegnerische Keeper den Ball zur Seite und Hornung staubte ab – der Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits. Durch einen schönen Angriff über rechts landete der Ball bei Frick, dessen Schuss am Pfosten landete, Hornung reagierte am schnellsten, jagte den Abpraller jedoch in die Regenwolken.

2. Spiel, 2. Vorlage Johannes Wreden...Die "Leihgabe" der Ersten spielte stark auf

2. Spiel, 2. Vorlage Johannes Wreden…Die „Leihgabe“ der Ersten spielte stark auf

Mit Beginn der zweiten Hälfte drückte Anderten noch mehr. Die Wunderzwote wirkte phasenweise unorganisiert und tat sich schwer das eigene Spiel ruhig aufzubauen. Das führte zu einigen Chancen für Anderten, die aber der gut aufgelegte Rathmann, allesamt entschärfen konnte. Mit etwas Glück und Rathmann überstand das Wunder die Druckphase der Gäste und bekam mit fortschreitender Zeit Möglichkeiten zum Kontern. Die dicksten Chancen hatte dabei Wert, der sich nach Ballgewinn an der Seitenauslinie dazu entschied gleich auf und über das Tor zu schießen statt auf den herauslaufenden Torwart zu zu laufen. Kurz darauf fand der eingewechselte Spreckelmeyer mit einer Bananenflanke am langen Pfosten Gennat, der den Ball am Torwart vorbei legte, wo Wert dann vor dem leeren Tor über den Ball trat.

In den letzten zehn Minuten erhöhte Anderten nochmal den Druck. Die Wunderzwote schien diesem standhalten zu können, bis ein Fehler im Aufbauspiel, zu einem schnell durchgeführten Angriff führte,den ein mitgelaufener Abwehrspieler der Anderter in der Mitte über die Linie drücken konnte. Damit brockte sich das Wunder noch einmal spannende fünf Minuten ein, die aber relativ sicher über die Runden gebracht werden konnte. In der Nachspielzeit landete ein abgewehrter Eckball bei Gennat, der den Ball aus der eigenen Hälfte auf das vom aufgerückten Torwart verlassene Gehäuse schoss. Wert erlief den Ball und konnte doch noch zu seinem Treffer einschieben. Das war auch gleichzeitig die letzte Aktion des Spiels.

Aufstellung:

Rathmann – Deckert, Priemer, Voigt – Hornung (Spreckelmeyer), Frick, Wreden, Bohn, Derya (Grotelüschen) – Gennat, André (Wert)

Kommentare sind deaktiviert.

nmd runnner nmd runnner black nmd runnner white nmd runnner grey nmd runnner gs ultra boost ultra boost black ultra boost white ultra boost grey ultra boost gs ultra boost uncaged ultra boost uncaged black ultra boost uncaged white ultra boost uncaged grey ultra boost uncaged gs yeezy boost 350 yeezy boost 350 black yeezy boost 350 white yeezy boost 350 grey yeezy boost 350 gs yeezy boost 350 v2 yeezy boost 350 v2 black yeezy boost 350 v2 white yeezy boost 350 v2 grey yeezy boost 350 v2 gs yeezy boost 750 yeezy boost 750 black yeezy boost 750 white yeezy boost 750 grey yeezy boost 750 gs